Seniorenfahrt nach Schönebeck

Am 21.August war es soweit. Nach langer Zeit konnten die Seniorinnen und Senioren der FF Glindenberg und unseres Vereins zur Fahrt mit der MS Sachsen-Anhalt zu einer Kaffeefahrt in Richtung Schönebeck aufbrechen.

Organisiert von Hans-Joachim Kühne und Dietmar Fritze konnte nach langem Zittern die Fahrt starten.

Die Elbe hatte ein einsehen und führte mit einem Wasserstand von 82cm so viel Wasser dass unser Schiff vom Petriförder ablegen konnte.

Von Glindenberg ging es mit dem roten Flitzer der Fa. MERASO, gesteuert von Peter Rach, nach Magdeburg. Während der Busfahrt gab unser Vereinsmitglied Jürgen Ludewig als Stadtführer wichtige Hinweise zur Fahrt entlang der Fahrtrute. In Magdeburg angekommen, kaperten wir auf dem Schiff den kompletten vorderen Teil. Bei Kaffee und Küchen oder anderen Getränken und Speisen ging es dann los. Vom Kapitän gab es dann auf dem Schiff viele Interessante Hinweise zu den Sehenswürdigkeiten entlang der Fahrtroute. Sehenswert war dann auch der freigelegte Domfelsen. Hier war drei Tage zuvor der Wasserstand noch ca. 25cm weniger. Auf der Elbe waren viele Wassersportler und andere Touristen in diversen Booten unterwegs. Der Mückenwirt war gut besucht. Bei der Gierfähre Westerhüsen kamen Gedanken zu der nicht mehr fahrenden Gierfähre zwischen Glindenberg und Hohenwarte.

In Schönebeck angekommen wendete das Schiff und es ging mit Volldampf zurück nach Magdeburg. Dort angekommen kam dann auch kurze Zeit später unser Bus in Richtung Glindenberg. Dort angekommen gab es viel Positives zu dieser Fahrt von allen Teilnehmern.
(Bewege die Maus ins Bild um die Dia-Show zu stoppen.)

Veröffentlicht in Alter und Ehre, Verein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.