Dienstabend 25.10.2017 Praxisausbildung Technische Hilfeleistung /FwDV3

Am Mittwoch den 25.10.2017 zum wöchentlichen Dienstabend der Freiwilligen Feuerwehr Glindenberg stand das Thema „Technische Hilfeleistung“ nach FwDV3 im Vordergrund.

Es gab an diesem Abend drei Stationen:

  • Technik  HLF : Aufbau und Funktion der Heckpumpe mit 2000l Förderleistung
  • Löschangriff mit Vornahme eines Hohlstrahlrohres sowie eines Mittelschaumrohres unter Verwendung von Übungsschaum
  • Aufbau und Funktion sowie Anwendung des Mehrzweckgreifzuges Zg32

Zuerst erfolgte die theoretische Unterweisung der Kameraden durch die Ausbilder am Gerät und danach die praktische Anwendung.

  • Station 1:     Technik am HLF: Heckpumpe 2000l Förderleistung

Aufbau und Funktion der Heckpumpe Anwendung hier : Löschangriff

 

  • Station 2 :    Löschangriff mit Hohlstrahlrohr/Mittelschaumrohr (Übungsschaum)

Erklären /Vorführen

Aufbau und Funktion Mittelschaumrohr

Anwendung Mittelschaumrohr im Löschangriff

Anwendung Hohlstrahlrohr im Löschangriff

  • Station 3 :    Mehrzweckzug Zg32,  Aufbau und Funktion,  Ziehen von Lasten (hier z.B. RW)

Möglichkeiten, Funktionsweise, Unfallschutz

Ist der Greifzug komplett?

  Funktion

Anwendung

R.R.

 

Posted in Nachrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.