2. Handdruckspritzentreffen beim Landesfeuerwehrmuseum in Stendal

(13.05.2018) Achim erzählt:
am 12.Mai 2018 fand in Stendal das 2. Handruckspritzentreffen des Landesfeuerwehrmuseums Stendal statt. (Das erste war  2008). In diesem Jahr gliederte sich das Treffen der historischen Handdruckspritzen  im 3 Kategorien:

1. Wettkampf
2. Nachbau
3. Originalität

Wie bei dem ersten Treffen, hatten wir uns mit unserer Pferdespritze auch beworben. Da Umbau und Wettkampf für uns nicht in Frage kam, starteten wir in Kategorie 3 mit der Originalität. Das Unternehmen gestaltet sich nicht ganz einfach.

Denn:

Die Pferdespritze muß einen Standort haben, dann Liebhaber, die sich darum kümmern, dann Versteher, die wissen was sie tun und nicht zuletzt Organisierer, Durchführer, die Macher eben und Gönner, die etwas sponsern. Diese gibt es bei uns in der Feuerwehr schon seit Jahren, sonst gäbe es die alte Spritze sicherlich schon nicht mehr.

In diesem Jahr waren dabei:  Falko (Delegationsleiter mit Televisionstalent), Achim (der Macher), Frank (der Mitmacher und Vorkoster), Heinz Kl. (der, der keinen Hunger hat), Heinz K. (rüstiger Rentner mit Bettflucht), Lars (der Hartnäckige), Mattes (der Abstinenzler), Achim J. (der unentwegte Türsteher an der FF). So begann der Tag recht früh für unsere Crew. Von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr waren  Wettkampf- und Schautag ausgeschrieben. Autohaus G.Dietrich hat immer flexibel auf unsere Wünsche reagiert, so haben auch diesmal unsere Mitglieder anstandslos den Trailer für den Transport ausleihen können. Hier ein Supi dafür…

Achim sagt:

„Es waren ca. 23 Pferde- bzw. Handruckspritzen am Start. Um 9:00 begann das Aufstellen. Die Jury ging um 10:00 durch und ab da ward es spannend. Da gibt es Karren , die ohne Pferd funktionieren und welche mit  Pferd. Die Wettkämpfe mit den alten Handruckspritzen erfolgten parallel und es nahmen daran ca. 7 Wehren teil. Unser Delegationsleiter Falko S. startete derweil ein Interview beim MDR, was heute früh gesendet wurde (Radio). „Davon gab mir leider niemand ein Foto :-(.)

Ab 15:00 Uhr erfolgten die Preisverleihungen. Unsere Perdespritze erhielt in der Kategorie 3  Originalität einen sehr guten 2. Platz. Ein paar Abzüge mußten wir hinnehmen, so z.B. die fehlende Ölkanne , die fehlenden Abdeckungen für die Behälter aus Leder oder auch die fehlenden originalen Lampen. Doch meine Meinung steht fest, alles in allem ein schöner Erfolg.“ Beim ersten Treffen erhielten wir ebenfalls den stolzen 2. Platz.  Dieses Event soll in Zukunft alle 5 Jahre stattfinden, bisher war es alle 10 Jahre …..

Eure R.R. im Auftrag von Achim

 

 

Posted in Nachrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.